Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

Versand über SMTP-Port 25 schlägt fehl

Für diesen Artikel liegen noch nicht genügend Bewertungen vor.

Manche Provider, vor allem Firmen und Universitäten, deaktivieren aus Sicherheitsgründen den Versand von E-Mails über den SMTP-Port 25. Sie versuchen dadurch der Verbreitung von SPAM oder E-Mail-Würmern vorzubeugen.

Verwenden Sie daher idealerweise immer den Port 587 (nach RFC 2476) in Kombination mit STARTTLS für den E-Mail-Versand.

Bitte beachten Sie:
E-Mails, die Sie über den 1&1 Webmailer versenden, sind davon nicht betroffen.
Wie erkenne ich, ob ich davon betroffen bin?

Wenn Sie von einer derartigen Sperrung betroffen sind, erhalten Sie in der Regel eine der folgenden Fehlermeldungen:

E-Mail-Programm Fehlermeldung
Outlook Express Bei der Verbindung zum Server ist ein Fehler aufgetreten ...
Socketfehler: 10061, Fehlernummer: 0x800CCC0E
Outlook Fehler (0x80042109) ... Outlook kann keine Verbindung mit dem Postausgangsserver (SMTP) herstellen.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: