Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

Mehrfacheinwahl bei einem 1&1 DSL-Anschluss

Für diesen Artikel liegen noch nicht genügend Bewertungen vor.

Sobald die 1&1 Internetzugangsdaten gleichzeitig, mehrfach zur Einwahl in das Internet genutzt werden, spricht man von einer Mehrfacheinwahl. Mehrfacheinwahlen sind gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht zulässig.

Mögliche Gründe für Mehrfacheinwahlen:
  • Unberechtigte Nutzung Ihrer 1&1 Internetzugangsdaten
    Sie surfen im Internet. Parallel nutzen Dritte unbefugt Ihre 1&1 Internetzugangsdaten an einem anderen Anschluss. Ändern Sie das Internetzugangspasswort zuerst in Ihrem 1&1 Control-Center und anschließend in Ihrem 1&1 DSL-Modem.
  • Automatische Einwahl durch eine Einwahl-Software
    Stellt Ihr DSL-Modem (Router) bereits automatisch eine Internetverbindung her, ist eine weitere manuelle Einwahl durch eine Einwahl-Software nicht mehr notwendig. Starten Sie die Einwahl-Software dennoch, kommt es zur Mehrfacheinwahl. Wir empfehlen Ihnen daher, Ihre genutzte Einwahl-Software zu deinstallieren. Die hierzu notwendigen Informationen finden Sie im Handbuch Ihrer verwendeten Einwahl-Software.
  • Zweiter Wohnsitz
    Sie haben einen zweiten Wohnsitz und verwenden Ihre 1&1 Internetzugangsdaten an beiden Standorten gleichzeitig.
Bitte beachten Sie:
Registrieren wir eine Mehrfacheinwahl ist dies ein Verstoß gegen Punkt 6.5 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für 1&1 Internetzugänge. Wir berechnen Ihnen in diesem Fall jede weitere, mehrfache und gleichzeitige Nutzung Ihrer Internetzugangskennung, die über die erste Einwahl hinausgeht, mit 0,012 EUR/Min.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: