Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

WLAN-Verbindung zum 1&1 DSL-Modem kann nicht hergestellt werden

2.65 Sterne bei 31 Bewertungen
Für alle 1&1 DSL-Modems mit WLAN.

Wenn Ihr Computer keine WLAN-Verbindung mit Ihrem 1&1 DSL-Modem herstellen kann, finden Sie in dieser Anleitung hilfreiche Informationen dazu.

Damit Sie Ihren Computer über WLAN mit Ihrem 1&1 DSL-Modem verbinden können, folgen Sie bitte den einzelnen Schritten in dieser Anleitung. Testen Sie nach jedem Schritt, ob das Problem weiterhin auftritt.

Voraussetzungen
  • Ihr Computer ist per LAN-Kabel mit dem 1&1 DSL-Modem verbunden.
  • Das 1&1 DSL-Modem befindet sich in der WLAN-Reichweite Ihres Computers.
Schritt 1
Stellen Sie zuerst sicher, dass die WLAN-Funktion in Ihrem 1&1 DSL-Modem aktiviert ist. Dies erkennen Sie an der leuchtenden WLAN-Anzeige direkt am 1&1 DSL-Modem. Ist diese Leuchtdiode aus, betätigen Sie die WLAN-Taste am Gerät. Die Leuchtdiode fängt an zu blinken und leuchtet schließlich durchgehend, wenn die WLAN-Funktion vollständig aktiviert ist.
Schritt 2
Überprüfen Sie nun, ob das WLAN-Modul in Ihrem Computer korrekt installiert und aktiviert ist. Bei manchen Computern lässt sich die WLAN-Funktion über eine eigene Taste oder eine Tastenkombination ein- und ausschalten. Nähere Informationen dazu finden Sie im Handbuch Ihres Computers bzw. Ihres WLAN-Adapters.
Bitte beachten Sie:
Laptops im Akkubetrieb drosseln oft die Sendeleistung des WLAN-Adapters. Schließen Sie testweise das Netzteil an und versuchen Sie erneut, eine WLAN-Verbindung aufzubauen. Gelingt dies, überprüfen Sie die Energieoptionen des Computers.
Schritt 3
Kann die WLAN-Verbindung nach Eingabe eines WLAN-Schlüssels nicht hergestellt werden, prüfen Sie, ob Sie den korrekten WLAN-Netzwerkschlüssel verwenden. Ihr 1&1 DSL-Modem ist ab Werk mit einem WLAN-Netzwerkschlüssel gesichert. Diesen finden Sie auf einem Aufkleber auf der Unterseite des Geräts. Haben Sie einen eigenen WLAN-Netzwerkschlüssel vergeben, finden Sie diesen im Konfigurationsmenü Ihres 1&1 DSL-Modems.
Schritt 4
Öffnen Sie die Benutzeroberfläche Ihres 1&1 DSL-Modems. Geben Sie dazu in die Adresszeile Ihres Browsers (Mozilla Firefox, Microsoft Internet Explorer oder Ähnliche) http://fritz.box ein. Alternativ können Sie auch die IP-Adresse 192.168.178.1 bzw. die von Ihnen vergebene IP-Adresse eingeben. Falls Sie die Benutzeroberfläche mit einem Kennwort geschützt haben, tragen Sie dieses jetzt ein. Danach gelangen Sie zur Übersichtsseite der FRITZ!Box.

Bei Problemen hilft Ihnen der Artikel Benutzeroberfläche des 1&1 DSL-Modems lässt sich nicht aufrufen.
Bitte beachten Sie:
Diese Anleitung bezieht sich auf die aktuelle Firmware-Version. Bei älteren Firmware-Versionen kann die Darstellung und Menüführung leicht abweichen.
Schritt 5
Klicken Sie nun auf die Menüpunkte WLAN und Sicherheit. Hier finden Sie den aktuellen WLAN-Netzwerkschlüssel Ihres 1&1 DSL-Modems.
Beispiel für einen WLAN-Netzwerkschlüssel
Beispiel für einen WLAN-Netzwerkschlüssel
Schritt 6
Klicken Sie nun auf den Menüpunkt Funknetz. Hier sehen Sie den Namen des Funknetzes (SSID) Ihres 1&1 DSL-Modems.
Beispiel für den Namen des Funknetzes
Beispiel für den Namen des Funknetzes

Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer versucht, eine WLAN-Verbindung mit diesem Funknetz herzustellen. Falls in der Umgebung ein Funknetz mit dem gleichen Namen existiert, vergeben Sie einen eigenen Namen und Speichern Sie die Änderung mit einem Klick auf Übernehmen.
Schritt 7
Aktivieren Sie die erweiterte Ansicht, indem Sie rechts oben auf Ansicht klicken.
Erweiterte Ansicht aktivieren
Erweiterte Ansicht aktivieren
Schritt 8
Sie sehen nun die Liste der bekannten WLAN-Geräte. Stellen Sie sicher, dass die Option Alle neuen WLAN-Geräte zulassen aktiviert ist. Aktivieren Sie ggf. diese Option und klicken Sie auf Übernehmen. Die Option Name des WLAN-Funknetzes sichtbar oberhalb der bekannten WLAN-Geräte muss ebenfalls aktiviert sein.
Bekannte WLAN-Geräte
Bekannte WLAN-Geräte
Schritt 9
Prüfen Sie, ob Ihr 1&1 DSL-Modem auf einem freien WLAN-Kanal funkt und wechseln Sie ggf. den WLAN-Kanal. Der Artikel Funkkanal im 1&1 DSL-Modem ändern hilft Ihnen dabei.
Schritt 10
Unter der Funkkanal-Auswahl bestimmen Sie die Maximale Sendeleistung. Stellen Sie sicher, dass die maximale Sendeleistung auf 100% steht.
Maximale Sendeleistung
Maximale Sendeleistung
Schritt 11
WLAN-Geräte kommunizieren über verschiedene WLAN-Standards. Nicht jeder WLAN-Adapter unterstützt jeden Standard. Ihr 1&1 DSL-Modem bietet Ihnen verschiedene Kombinationen der WLAN-Standards an. Sie haben die Auswahl zwischen 802.11n+g, 802.11b+g und 802.11n+g+b. Testen Sie bitte alle 3 Kombinationen, wenn Sie sich nicht sicher sind, welchen Standard Ihr WLAN-Adapter an Ihrem Computer unterstützt.
WLAN-Standard auswählen
WLAN-Standard auswählen

Klicken Sie auf Übernehmen, um Änderungen auf dieser Seite zu speichern.
Schritt 12
Aktualisieren Sie den Treiber Ihres WLAN-Adapters an Ihrem Computer. Aktuelle Treiber stellen die Kompatibilität zu Ihrem 1&1 DSL-Modem sicher. Den aktuellen Treiber für Ihren WLAN-Adapter finden Sie in der Regel auf der Internetseite des Herstellers. Starten Sie Ihren Computer nach der Aktualisierung des Treibers unbedingt neu.
Schritt 13
In seltenen Fällen kann auch eine Firewall den WLAN-Verbindungsaufbau verhindern. Deaktivieren Sie daher testweise Ihre Firewall. Ist danach eine WLAN-Verbindung möglich, korrigieren Sie die Konfiguration Ihrer Firewall. Denken Sie daran, die Firewall nach dem Test wieder zu aktivieren.