Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

PHP-Einstellungen für alle Unterverzeichnisse übernehmen

Für 1&1 WebHosting Linux-Pakete mit Shell (SSH)-Zugang und 1&1 Dedicated Server Managed

Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Einstellungen über eine php.ini auch für Unterverzeichnisse übernehmen.

Die php.ini ist nur auf derselben Verzeichnisebene wirksam. Anstatt die Datei manuell zu kopieren und in die Unterverzeichnisse einzufügen, können Sie per Shell-Befehl eine symbolische Verknüpfung (Symlink) setzen. Weitere Änderungen an der originalen php.ini wirken sich dadurch automatisch mit auf die Unterverzeichnisse aus.

Schritt 2
Wechseln Sie in das Verzeichnis, in dem sich die php.ini-Datei befindet. Geben Sie hierfür den Befehl cd (change directory) in Verbindung mit dem Verzeichnisnamen und drücken Sie die ENTER-Taste.
p12345678@1und1hilfe.de's password:


The programs included with the Debian GNU/Linux system are free software;
the exact distribution terms for each program are described in the
individual files in /usr/share/doc/*/copyright.

Debian GNU/Linux comes with ABSOLUTELY NO WARRANTY, to the extent
permitted by applicable law.
(uiserver):p12345678:~ >cd meinehomepage

Schritt 3
Geben Sie folgenden Befehl ein und betätigen Sie die ENTER-Taste, um die Symlinks zu erstellen:

find -type d -exec ln -s $PWD/php.ini {}/php.ini \;
Bitte beachten Sie:
Da im aktuellen Verzeichnis bereits eine php.ini-Datei existiert und daher kein Symlink generiert werden kann, erhalten Sie den Hinweis "ln: creating symbolic link `./php.ini': File exists". Diese Meldung können Sie ignorieren.

Für weitere Änderungen reicht es aus, diese in der originalen php.ini vorzunehmen, da sie sich nun automatisch mit auf die Unterverzeichnisse auswirkt. Hierfür benötigen Sie keinen weiteren Symlink.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: