Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

Alternativen für das Auslesen der Variable Remotehost

In Ihren SSI-Skripten ist die Variable REMOTE_HOST immer auf (none) gesetzt. Dies hat technische Gründe und kann mit SSI nicht geändert werden.

Mit Perl, PHP und ASP.net haben Sie die Möglichkeit, diese Daten bei Bedarf zu erfassen.

REMOTE_HOST mit Perl auslesen
#!/usr/bin/perl

#Using Socket-Library
use Socket;

# Fatal-Fehler an den Browser schicken
use CGI::Carp 'fatalsToBrowser';

# die Variable $ipaddr auf die Remote IP-Adresse setzen
$ipaddr = $ENV{'REMOTE_ADDR'};

# die IP muss codiert werden:
$iptocheck = inet_aton($ipaddr);

# Host-Lookup auf die codierte IP machen:
$hostname = gethostbyaddr($iptocheck, AF_INET);
print $hostname;
REMOTE_HOST mit PHP auslesen
<?
// Host-Lookup über die globale Variable $REMOTE_ADDR
$hostname = gethostbyaddr($_SERVER['REMOTE_ADDR']);

print ("Ihre IP-Adresse: gethostbyaddr($_SERVER['REMOTE_ADDR']) <br>\n");
print ("Ihr Hostname: $hostname<br>\n");
?>
REMOTE_HOST mit ASP.net auslesen

<script language="c#" runat="server">
void Page_Load()
{
Response.Write(
"Ihre IP-Adresse: " + Request.ServerVariables["REMOTE_ADDR"]+
"<br>Ihr Hostname: " + System.Net.Dns.GetHostByAddress(
System.Net.IPAddress.Parse(
Request.ServerVariables["REMOTE_ADDR"]
)
).HostName
);
}
</script>