Produktbereich: 
Hosting
Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

ionCube Loader installieren

Für 1&1 WebHosting Linux-Pakete

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie den ionCube Loader in Ihrem Webhosting-Paket installieren.

Der ionCube Loader verschlüsselt Ihre PHP-Dateien und schützt Ihre Webseite vor Beobachtung, Änderung und Diebstahl.

Schritt 1
Öffnen Sie die Seite http://www.ioncube.com/loaders.php und wählen Sie das passende Archiv z. B. Linux x86/32 bit oder Linux x86/64 bit aus. Mit der Secure Shell (SSH) können Sie auslesen, ob Sie das 32 Bit- oder 64 Bit-Archiv benötigen.
Geben Sie dazu den Befehl cat /etc/debian_version ein. Sie erhalten dann die Ausgabe: x86_64 oder x86_32. Der zweite Wert ist die Angabe des Bit-Systems. Auswahl Archiv
Auswahl Archiv

Schritt 2
Laden Sie die Datei auf Ihren lokalen Rechner herunter.
Schritt 3
Entpacken Sie die Datei mit einem ZIP-Programm (z.B. WinZIP).
Schritt 4
Verschieben Sie alle Dateien mit der Endung .so aus dem entpackten Archiv in das Verzeichnis /htdocs/ioncube. Existiert das Verzeichnis nicht, so erstellen Sie einfach einen Ordner mit dem Namen ioncube.
Schritt 5
Da in den 1&1 Paketen der ZEND-Optimizier standardmäßig vorinstalliert ist, muss der ionCube Loader als ZEND-Extension eingebunden werden. Dazu fügen Sie in eine php.ini eine Code-Zeile nach folgendem Muster ein:
zend_extension =/homepages/12/d123456789/htdocs/ioncube/ioncube_loader_lin_x.x.so

In diesem Beispiel steht /12/d123456789/htdocs/ioncube/ für den Pfad zu dem ioncube-Verzeichnis auf Ihrem Webspace. ioncube_loader_lin_x.x.so steht für die zu Ihrer PHP-Version passenden .so-Datei. Für PHP 5.6 lautet diese bspw. ioncube_loader_lin_5.6.so
Bitte beachten Sie:
Falls Sie den Pfad zu Ihrer Präsenz nicht kennen, können Sie diesen in Ihrem Domain- Center abrufen. Wenn Sie sich via Shell mit Ihrem Webspace verbinden, können Sie sich mit dem Kommando pwd den Pfad des aktuellen Verzeichnisses anzeigen lassen.
Schritt 6
Kopieren Sie zum Abschluß die oben erstellte php.ini in alle Verzeichnisse Ihrer Website bzw. Anwendung, die .php-Dateien enthalten. Das ist notwendig, da sich die php.ini nur auf das Verzeichnis auswirkt, in dem sie selbst liegt.

Falls Sie ein Webhosting-Paket mit SSH-Zugang haben, können Sie das - unter Umständen recht aufwendige - Kopieren auch ein Shell-Skript erledigen lassen. Wie das geht, zeigt Ihnen der Artikel PHP-Einstellungen für alle Unterverzeichnisse übernehmen.


Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: