Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

Domain-Weiterleitung einrichten (HTTP oder Frame)

Für 1&1 WebHosting-Pakete und 1&1 Performance/Managed-Server

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Domain auf eine beliebige andere Internetseite umleiten können.

Sie können in Ihrem Domain Center für Ihre Domain ein Weiterleitungsziel definieren. Die Besucher, die Ihre Seite aufrufen, werden dann direkt auf die andere Internetseite geleitet, ohne dass die Adresse im Browser eingegeben werden muss.

Voraussetzungen
  • Die Domain wurde zuvor nicht mit einer 1&1-Anwendung fest verknüpft. Sollte dies der Fall sein, ist zunächst eine Löschung der Verknüpfung erforderlich. Dies können Sie in Ihrem Domain-Center erledigen.
  • Die Domain zeigt nicht per DNS-Einstellung auf eine andere Server-IP-Adresse, sondern auf die 1&1 IP-Adresse

Schritt 1
Loggen Sie sich mit der gewünschten Domain und Ihrem Kundenpasswort in Ihr 1&1 Control-Center ein. Im Bereich Domain stehen Ihnen alle benötigten Funktionen zur Verfügung.

Direkt zum Domain-Center
Schritt 2
Klicken Sie in der Domain-Übersicht des Domain Centers auf die zu bearbeitende Domain, um die Ansicht zu erweitern. Wählen Sie dann den Punkt Verwendungsart bearbeiten. Domain Center > Domain-Einstellungen > Verwendungsart bearbeiten
Domain Center > Domain-Einstellungen > Verwendungsart bearbeiten
Schritt 3
Wählen Sie im Abschnitt Verwendungsart die Einstellung Weiterleitung aus.Verwendungsart: Weiterleitung
Verwendungsart: Weiterleitung
Schritt 4
Geben Sie nun das gewünschte Weiterleitungsziel ein. Zieladresse eingeben
Zieladresse eingeben
Schritt 5
Optional: Sie können zwischen zwei Weiterleitungstypen wählen. Die Standardeinstellung ist HTTP-Weiterleitung.
  • HTTP-Weiterleitung: Der Domain-Name leitet auf eine bestehende Webseite weiter. In der Browser-Adresszeile ändert sich die Adresse und es wird der Name des Weiterleitungsziels angezeigt.
  • Frame-Weiterleitung: Der Domain-Name leitet auf eine bestehende Webseite weiter. Dabei bleibt in der Browser-Adresszeile der Domain-Name stehen. Die Inhalte der Zieldomain werden per HTML-IFrame eingebunden.

Tipp: Verwenden Sie im Zweifelsfall den Typ HTTP-Weiterleitung. Frame-Weiterleitungen gelten als nicht suchmaschinenfreundlich, da die Seiteninhalte ggf. nicht korrekt erfasst werden können.

Weiterleitungstyp wählen
Weiterleitungstyp wählen
Schritt 6
Speichern Sie Ihre Einstellungen.Einstellung speichern
Einstellung speichern
Schritt 7
Sie gelangen nun zurück zur Domain-Übersicht. Hier können Sie die Einstellungen nochmals prüfen. Info zur Verwendungsart in Domain-Übersicht
Info zur Verwendungsart in Domain-Übersicht

Damit haben Sie die Weiterleitung erfolgreich eingerichtet. Nach wenigen Minuten ist die Weiterleitung im Browser aktiv.

Unsere Empfehlung: Jetzt noch weitere Domain-Endungen zusätzlich sichern.