Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

SSL-Zertifikat für IIS-Webserver installieren

Für Windows Server 2008

Hier erfahren Sie, wie Sie auf Ihrem 1&1 Dedicated Server Windows SSL-Zertifikate für den IIS-Webserver installieren.

Zur verschlüsselten Übertragung von Datentransfer per HTTPS-Verbindung können Sie auf Ihrem Server ein SSL-Zertifikat installieren.

Bitte beachten Sie:
Pro IP-Adresse kann nur ein Zertifikat verwendet werden. Der Grund hierfür liegt im Konzept des HostHeaders. Da der HostHeader als Teil der Anfrage übertragen wird, ist auch diese Information bei einer SSL-Verbindung verschlüsselt. Klicken Sie hier um zu erfahren, wie Sie weitere IP-Adressen hinzubestellen.

Achten Sie bei der Beantragung eines SSL-Zertifikats auf den korrekten Domain-Namen. Dieser ist Teil des Zertifikats. Es gibt eine Fehlermeldung beim Client wenn der aufgerufenen Domain-Name und der Domain-Name des Zertifikats nicht hundertprozentig übereinstimmen. Dies gilt auch für die Erweiterung www.
Schritt 1
Starten Sie auf Ihrem Windows Server 2008 den (IIS)-Manager unter Start > Internetinformationsdienste-Manager.
Start > Internetinformationsdienste-Manager
Start > Internetinformationsdienste-Manager
Schritt 2
Klicken Sie oben links im (IIS)-Manager auf den Servernamen (A) und öffnen Sie dann in der Featureübersicht dein Eintrag Serverzertifikate per Doppelklick (B).
(IIS)-Manager > Serverzertifikate
(IIS)-Manager > Serverzertifikate
Schritt 3
Klicken Sie in der Spalte Aktionen auf Importieren.
Zertifikat importieren
Zertifikat importieren
Schritt 4
Im Fenster Zertifikat importieren wählen Sie Ihre Zertifikats-PFX-Datei aus (A) und geben das Passwort ein (B). Klicken Sie abschließend auf OK.
.pfx-Datei für Import wählen
.pfx-Datei für Import wählen

Das Zertifikat ist nun eingerichtet und kann einer Website zugewiesen werden. Fertig eingerichtetes Zertifikat

Fertig eingerichtetes Zertifikat

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: