Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

Ablauf der Rufnummernmitnahme (MNP) zu 1&1

4.52 Sterne bei 295 Bewertungen

Sie möchten bei einem neuen 1&1 Angebot zugreifen, aber Ihre bestehende Handynummer behalten. Warum nicht? Einer Rufnummernmitnahme zu 1&1 steht nichts im Wege!

  • Sie beauftragen die Rufnummernmitnahme in Ihrem 1&1 Control-Center.
    Entweder über Ihren Web-Browser, dazu zeigen wir Ihnen mehr im Artikel Beauftragung der Rufnummernmitnahme (MNP) zu 1&1, oder mobil über Ihre 1&1 Control-Center-App auf Ihrem Smartphone. Die Anleitung dazu finden Sie hier: Rufnummernmitnahme (MNP) in der 1&1 Control-Center-App.
  • Damit Sie wissen, dass der Auftrag bei uns angekommen ist, senden wir Ihnen sofort eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Anschließend wenden wir uns mit Ihrem ausgefüllten Formular an Ihren aktuellen Anbieter.
  • Sobald dieser uns geantwortet hat, geben wir Ihnen Bescheid - erfahrungsgemäß innerhalb der nächsten 48 Stunden. Entweder nennen wir Ihnen direkt den Portiertermin oder schreiben Ihnen, was uns noch fehlt, um die Rufnummernmitnahme durchführen zu können. Damit Sie unsere Nachricht auf jeden Fall erhalten, senden wir Ihnen eine SMS-Mitteilung und eine E-Mail.
  • Im weiteren Verlauf erhalten Sie von uns eine 1&1 SIM-Karte mit einer Übergangsrufnummer - in der Regel trifft sie spätestens eine Woche nach der Bestellung bei Ihnen ein.
  • Am Tag der Rufnummernmitnahme ersetzen wir die Übergangsrufnummer auf Ihrer 1&1 SIM-Karte mit Ihrer bisherigen Mobilfunknummer. Der Austausch wird in der Zeit zwischen 00:00 Uhr und 09:00 Uhr durchgeführt - sobald er abgeschlossen ist, informieren wir Sie per SMS über die erfolgreiche Durchführung.
  • ACHTUNG: Gespeicherte Mailbox-Nachrichten werden bei diesem Vorgang automatisch gelöscht. Bitte sichern Sie sich diese bei Bedarf im Vorfeld.

Dauer des Vorgangs

Die sofortige Rufnummernmitnahme oder Mitnahme einer Prepaid-Rufnummer dauert aufgrund der technisch komplexen Prozesse erfahrungsgemäß etwa 7 Tage.

Frühestens am Tag nach dem Vertragsende können wir Ihre Rufnummer übernehmen, wenn Sie den Kündigungstermin bei Ihrem alten Anbieter abwarten möchten.

Weiterversorgung durch alten Anbieter

Beachten Sie bitte, dass die Übertragung von Rufnummern an bundeseinheitlichen Feiertagen, am Wochenende und ggf. vereinzelt festgelegten Tagen (für Systemwartungen) nicht möglich ist.

Dadurch kann es z. B. dazu kommen, dass die Mitnahme nicht am Tag nach dem Vertragsenddatum stattfindet, sondern ein Tag oder mehrere Tage dazwischen liegen.

Wenn Ihre Rufnummer bei Ihrem bisherigen Mobilfunkanbieter zum Zeitpunkt der Termin-Mitteilung noch aktiv ist, werden Sie im Normalfall von diesem bis zur Übernahme weiterversorgt. Dies gilt genauso bei der sofortigen Rufnummernmitnahme bzw. Mitnahme einer Prepaid-Rufnummer.

Ob und wie lange Sie weiterversorgt werden, erfahren Sie direkt beim bisherigen Mobilfunkanbieter.