Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

Abrechnungszeitraum auf Ihrer 1&1 Rechnung

Eins ist klar: Der Abrechnungszeitraum ist eine ganz wesentliche Angabe bei der Erstellung Ihrer 1&1 Rechnung. Umso wichtiger ist es für Sie, sich mit diesem Rechnungskriterium vertraut zu machen.

Der Abrechnungszeitraum

Der monatliche Abrechnungszeitraum beginnt mit der Schaltung Ihres 1&1 DSL-Anschlusses oder – beim Mobilfunkvertrag – mit der Aktivierung Ihrer 1&1 SIM-Karte.

  • Dabei berechnen wir die Grundgebühren grundsätzlich im Voraus.
  • Die Verbindungsdaten werden erst nach Ablauf des jeweiligen Abrechnungszeitraums ausgewertet. WICHTIG: Unsere internationalen Abrechnungspartner sind nicht an die 1&1 Abrechnungszeiträume gebunden und daher kann es, z. B. bei Datenverkehr im Ausland, zu einer verzögerten Abrechnung der Verbindungen kommen.
Mobilfunktarife mit volumenabhängiger Geschwindigkeitsdrosselung

Bei verschiedenen 1&1 Mobilfunkverträgen wird die Übertragungsgeschwindigkeit vertragsgemäß reduziert, wenn Sie ein bestimmtes Datenvolumen erreicht haben. Der Zeitpunkt an dem die Drosselung automatisch aufgehoben wird, ist völlig unabhängig vom Abrechnungszeitraum Ihrer Grundgebühren!

Transparenz und Kontrolle

Wenn nach dem letzten Abrechnungszeitraum bereits Verbindungen entstanden sind, finden Sie diese schon vor der nächsten Rechnung in Ihrem 1&1 Control-Center bzw. in Ihrer 1&1 Control-Center-App. So können Sie schon direkt erkennen, welche Gebühren im nächsten Monat auf Sie zukommen!