Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

DNS-Changer entfernen

Wir haben für Sie eine Anleitung erstellt, wie Sie die Schadsoftware "DNS-Changer" auf Ihrem Computer identifizieren und entfernen.

Betroffene 1&1 Kunden werden ab dem 20. Februar 2012 schrittweise per E-Mail und per Post informiert.

Der "DNS-Changer" gelangt über einen Trojaner auf Ihren Computer und manipuliert die Netzwerkeinstellungen. Statt des DNS-Servers Ihres Internetanbieters wird nun ein manipulierter DNS-Server abgefragt. So gelingt es, Nutzer auf betrügerische Internetseiten, sogenannte Phishing-Seiten, umzuleiten.

Im Falle des "DNS-Changer" wurden die manipulierten DNS-Server bereits im November 2011 durch das amerikanische FBI übernommen und durch normal arbeitende Server ersetzt. Diese Server werden am 09.07.2012 abgeschaltet. Falls Ihr Computer zu diesem Zeitpunkt noch eine manipulierte DNS-Adresse besitzt, können Sie ab diesem Tag keine Internetseiten mehr öffnen.
Gehen Sie wie folgt vor, um Ihren Computer zu überprüfen und den "DNS-Changer" zu entfernen:

Schritt 1
Starten Sie Ihren Browser und öffnen Sie die Internetseite http://dns-changer.eu/1und1/
Schritt 2
Klicken Sie auf Test starten.
Schritt 3
Folgende Ergebnisse sind nun möglich:

  • Das Ergebnis ist grün: Ihr Computer ist nicht betroffen. Sie brauchen keine weiteren Maßnahmen zu treffen.
  • Das Ergebnis ist gelb: An Ihrem Anschluss wurde in der Vergangenheit ein infizierter Computer genutzt. Der Computer, mit dem Sie gerade den Test durchführen, ist allerdings nicht infiziert. Testen Sie alle weiteren Computer auf die gleiche Weise. Möglicherweise wurde die Schadsoftware auch bereits von Ihrem Anti-Virenprogramm entfernt. Falls ein Besucher sich z. B. mit einem Laptop in Ihrem Netzwerk angemeldet hat, informieren Sie ihn über diesen Test.
  • Das Ergebnis ist rot: Fahren Sie mit Schritt 4 fort.
Schritt 4
Korrigieren Sie die Manipulation an Ihrem Computer:
Fällt der Test rot aus, klicken Sie unter dem Testergebnis auf den Link zu Ihrem Betriebssystem. Dort finden Sie ein Programm zum Entfernen der manipulierten Netzwerkeinstellungen. Für Windows ist dies beispielsweise das "Avira DNS Repair Tool".

Laden Sie das Tool herunter und führen Sie es aus. Starten Sie danach Ihren Computer neu. Beachten Sie, dass damit nur die DNS-Standardeinstellungen für Ihr Betriebssystem wiederhergestellt werden. Falls Sie vorher eine persönliche Konfiguration verwendet haben, tragen Sie diese bitte erneut ein.
Schritt 5
Entfernen Sie die Reste des Virus mit dem "DE-Cleaner":
Dieses Tool stellt Ihnen die deutsche Initiative botfrei.de kostenlos zur Verfügung. Sie finden es unter: https://www.botfrei.de/1und1/
Nach einem Klick auf Download stehen Ihnen Tools von drei verschiedenen Herstellern zur Auswahl. Prüfen Sie gegebenenfalls die Systemvoraussetzungen und wählen Sie ein Tool nach Wunsch aus. Alle erfüllen den gleichen Zweck. Es ist nicht notwendig, mehrere dieser Tools zu installieren. Sie finden auf dieser Seite auch Links mit Informationen zur Bedienung.