Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

SSL in E-Mail-Programmen aktivieren

Für Nutzer von E-Mail-Programmen, die unter E-Mail und SSL nicht aufgeführt sind

So stellen Sie Ihr E-Mail-Programm auf SSL-Verschlüsselung um.

Um Ihre E-Mails sicher zu versenden, müssen Sie die Verschlüsselung in den Kontoeinstellungen Ihres E-Mail-Programmes aktivieren. Da auf dem Markt sehr viele E-Mail-Programme vertreten sind, ist es uns leider nicht möglich, für jedes Programm eine Anleitung bereitzustellen.

Die nachfolgenden Schritten funktionieren mit allen E-Mail-Programmen, die eine SSL-Verschlüsselung unterstützen:

Schritt 1
Starten Sie Ihr E-Mail-Programm und öffnen Sie die Einstellungen oder Optionen.
Schritt 2
Wählen Sie Ihr 1&1 E-Mail-Konto aus.
Schritt 3
Geben Sie in den Kontoeinstellungen folgende Werte für den Posteingsserver ein:
Wenn Sie POP nutzen
Server pop.1und1.de
Port 995
Verschlüsselung SSL
Wenn Sie IMAP nutzen
Server imap.1und1.de
Port 993
Verschlüsselung SSL

Tipp: Falls Sie sich unsicher sind, ob Sie POP oder IMAP nutzen, orientieren Sie sich einfach am eingetragenen Servernamen.

Schritt 4
Geben Sie folgende Werte für den Postausgangsserver ein:
Server smtp.1und1.de
Port 587
Verschlüsselung STARTTLS
Bitte beachten Sie:
Falls die Option "STARTTLS" nicht angeboten wird, wählen Sie bitte TLS aus. Ist keine der beiden Optionen verfügbar, verwenden Sie stattdessen "SSL" mit Port 465.
Schritt 5
Testen Sie die neuen Einstellungen. Sollte das Empfangen oder Versenden nicht mehr funktionieren, prüfen Sie nochmals die Richtigkeit der Einstellungen:
  • Sind die 1&1 Server korrekt eingetragen?
  • Ist die richtige Verschlüsselungsart eingestellt?
  • Stimmen die Port-Nummern?
  • Beim Postausgangsserver muss die Option "Server erfordert Authentifizierung" (od. ähnlich) aktiviert sein.
  • Die Option "Anmeldung durch gesicherte Kennwortauthentifizierung (SPA)" hingegen darf nicht aktiviert sein!