Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

SSL-Verschlüsselung aktivieren bei Mozilla Thunderbird

4.68 Sterne bei 19 Bewertungen
Für aktuelle Versionen von Mozilla Thunderbird (in diesem Artikel: Version 24.4.0) mit Windows 7 oder höher

So können Sie die SSL-Verschlüsselung in Mozilla Thunderbird prüfen und aktivieren.

In aktuellen Versionen von Mozilla Thunderbird wird die SSL-Verschlüsselung standardmäßig bei der Ersteinrichtung aktiviert. Sie können jederzeit nachträglich in Thunderbird prüfen, ob dies tatsächlich erfolgt ist oder nicht.

Tipp: Diese Anleitung beschäftigt sich mit der Aktivierung von SSL, wenn Sie Ihr E-Mail-Konto in der Vergangenheit bereits in Mozilla Thunderbird eingerichtet hatten. Sie haben Ihr E-Mail-Konto noch nicht in Thunderbird eingerichtet, möchten dies nun aber tun? Eine Anleitung hierfür finden Sie im Artikel E-Mail-Konto in Thunderbird einrichten.

Schritt 1
Öffnen Sie Mozilla Thunderbird.
Schritt 2
Klicken Sie rechts oben auf das Thunderbird-Anwendungsmenü. Sie erkennen es am Button mit den drei waagerechten Linien.
Klick auf Anwendungsmenü
Klick auf Anwendungsmenü

Nach dem Klick öffnet sich daneben ein Klappmenü mit verschiedenen Unterpunkten.

Schritt 3
Fahren Sie in diesem Klappmenü mit dem Mauszeiger über den Punkt Einstellungen (A). Es erscheint ein weiteres Klappmenü. Klicken Sie dort auf Konten-Einstellungen (B).
Konten-Einstellungen über Anwendungsmenü aufrufen
Konten-Einstellungen über Anwendungsmenü aufrufen

Alternativer Weg: Sie lassen in Thunderbird die Menüleiste anzeigen bzw. nutzen Windows XP? Dann können Sie auch über die Menüleiste auf Extras (A) > Konten-Einstellungen (B) gehen.
Konten-Einstellungen über Menüleiste aufrufen

Konten-Einstellungen über Menüleiste aufrufen

Hinweis: Die Menüleiste ist keine Standardeinstellung in der aktuellen Thunderbird-Version unter Windows 7 und höher.

Schritt 4
In den Konten-Einstellungen wählen Sie bitte zunächst auf der linken Seite Server-Einstellungen (A).

Prüfen Sie auf dieser Einstellungsseite die Punkte Server, Port, Benutzername und Verbindungssicherheit (B).

Server-Einstellungen (IMAP oder POP3)
Server-Einstellungen (IMAP oder POP3)

Die Daten sollten dort wie folgt eingetragen sein. Ist dies nicht der Fall, ändern Sie sie bitte je nach angezeigtem Servertyp (IMAP oder POP3) ab.

Eingabefeld Servertyp: IMAP Servertyp: POP3
Server imap.1und1.de pop.1und1.de
Port 993 995
Benutzername Ihre vollständige 1&1 E-Mail-Adresse Ihre vollständige 1&1 E-Mail-Adresse
Verbindungssicherheit SSL/TLS SSL/TLS

Schritt 5
Wechseln Sie nun zum Punkt Postausgang-Server (SMTP) (A).

Standardmäßig sollte in der Liste die Adresse smtp.1und1.de angezeigt werden. Markieren Sie diesen Listeneintrag. Klicken Sie dann auf Bearbeiten (B).

Nun öffnet sich ein weiteres Pop-up-Fenster. Prüfen Sie in diesem die SMTP-Angaben zu Server, Port und Verbindungssicherheit (C).


Postausgang-Server (SMTP)
Postausgang-Server (SMTP)

Die Daten sollten dort wie folgt eingetragen sein. Ist dies nicht der Fall, ändern Sie sie bitte entsprechend ab.

Eingabefeld Eingabe
Server smtp.1und1.de
Port 587
Verbindungssicherheit STARTTLS

Bitte beachten Sie:
Port 587 und die Angabe STARTTLS bei Verbindungssicherheit führen bei Ihnen zu Problemen beim E-Mail-Versand? Geben Sie in diesem Fall im Eingabefeld für den Port 465 ein und ändern Sie die Verbindungssicherheit auf SSL/TLS. Testen Sie den Versand nun erneut.
Schritt 6
Schließen Sie das Pop-up-Fenster für den SMTP-Server per Klick auf OK. Bestätigen Sie danach die Konten-Einstellungen ebenfalls per Klick auf OK.

Fertig! Sie haben die Einstellungen für die sichere SSL-Verschlüsselung erfolgreich gespeichert.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: