Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

IP-Adresse des 1&1 DSL-Modems ändern

Für diesen Artikel liegen noch nicht genügend Bewertungen vor.

Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die IP-Adresse Ihres 1&1 DSL-Modems ändern.

Falls es erforderlich ist, ihn Ihrem DSL-Heimnetzwerk die IP-Adresse Ihres 1&1 DSL-Modems zu ändern, können Sie dies ganz einfach über die Benutzeroberfläche durchführen.

Schritt 1

Öffnen Sie die Benutzeroberfläche Ihres 1&1 DSL-Modems. Geben Sie dazu in die Adresszeile Ihres Browsers (Mozilla Firefox, Microsoft Internet Explorer oder Ähnliche) http://fritz.box ein. Alternativ können Sie auch die IP-Adresse 192.168.178.1 bzw. die von Ihnen vergebene IP-Adresse eingeben. Falls Sie die Benutzeroberfläche mit einem Kennwort geschützt haben, tragen Sie dieses jetzt ein. Danach gelangen Sie zur Übersichtsseite der FRITZ!Box.

Bei Problemen hilft Ihnen der Artikel Benutzeroberfläche des 1&1 DSL-Modems lässt sich nicht aufrufen.

Schritt 2
Schritt 3
Klicken Sie im Menü auf Heimnetz. Wechseln Sie hier auf die Registerkarte Netzwerkeinstellungen.
Schritt 4
Klicken Sie nun auf die Schaltfläche IPv4-Adressen oder IPv6-Adressen.
Klick auf IPv4-Adressen oder IPv6-Adressen
Klick auf IPv4-Adressen oder IPv6-Adressen
Schritt 5
Sie haben nun die Möglichkeit, die IP-Adresse zu ändern, über die Ihre FRITZ!Box erreichbar ist. Standardmäßig ist an dieser Stelle die IP-Adresse 192.168.178.1 eingetragen. Achten Sie beim Ändern der IP-Adresse auf folgende Punkte:
  • Die IP-Adresse ist in vier Abschnitte gegliedert. Die ersten beiden Abschnitte sind fest vergeben mit 192.168.xxx.xxx. Die beiden hinteren Zahlenbereiche können Sie anpassen.
  • Zum Ändern des dritten Abschnitts der IP-Adresse stehen Ihnen die Zahlen 0 bis 253 zur Verfügung. Für den vierten und letzten Abschnitt können Sie die Zahlen 1 bis 253 verwenden. Das könnte zum Beispiel die IP-Adresse 192.168.10.31 sein.
  • WICHTIG: Achten Sie darauf, dass die von Ihnen gewählte IP-Adresse nicht im reservierten IP-Adressbereich liegt. Der reservierte IP-Adressbereich dient ausschließlich internen Zwecken und liegt im Zahlenbereich zwischen 192.168.180.1 und 192.168.180.254.
  • Der Adressbereich von 2 bis 253 im vierten Abschnitt der IP-Adresse ist frei wählbar. Die IP-Adressen aus diesem Bereich stehen für den DHCP-Server zur Verfügung. Welchen Adressbereich der DHCP-Server nutzen soll, legen Sie unter DHCP-Server vergibt IP-Adressen fest. Wenn der DHCP-Server ausgeschaltet ist, stehen diese IP-Adressen zur freien Verfügung.
  • Die Subnetzmaske bleibt auf 255.255.255.0 eingestellt, in der im folgenden Schritt beigefügten Grafik unter A dargestellt.
Schritt 6
Wenn Ihre FRITZ!Box den verbunden Computern bzw. Geräten automatisch eine IP-Adresse zuweisen soll, aktivieren Sie den Punkt DHCP-Server aktivieren (B). Tragen Sie hier eine Anfangs- und eine Endadresse ein (C), z. B. 192.168.100.20 bis 192.168.100.50. Klicken Sie anschließend auf Ok (D), um Ihre Einstellungen zu speichern.
Einstellungen
Einstellungen
Sobald Ihre Einstellungen gespeichert sind, ist Ihre FRITZ!Box unter der neuen IP-Adresse erreichbar.
Bitte beachten Sie:
Damit die in Ihrem Heimnetzwerk angeschlossenen Computer und Geräte eine Verbindung herstellen können, ist es erforderlich, dass Sie diesen eine IP-Adresse aus dem angegebenen IP-Adressbereich zuweisen.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: