Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

Mitnahme Ihrer Festnetzrufnummer zu 1&1

Für Neukunden, die den Wechsel ihrer Festnetzrufnummer zu 1&1 veranlassen möchten

Sie möchten Ihre Festnetzrufnummer zu 1&1 mitnehmen? Die wichtigsten Informationen zum Ablauf finden Sie im Artikel Ablauf DSL-Anbieterwechsel zu 1&1.

Was Sie darüber hinaus zur Rufnummernmitnahme beachten sollten:
  • Die Mitnahme einer Rufnummer ist nur im selben Vorwahlbereich möglich.
  • Für den Wechsel von Ihrem bisherigen Anbieter zu 1&1 erheben wir keine Gebühren.
  • Ihr bisheriger Anbieter kann jedoch eine Gebühr für die abgehende Rufnummernmitnahme in Rechnung stellen. Den genauen Betrag erfahren Sie direkt bei Ihrem Anbieter.
  • Ihre Rufnummer/Ihr DSL-Anschluss ändert beim Wechsel zu 1&1 den Anbieter - nicht den Standort! Falls Sie Ihren Anschluss gleichzeitig an eine neue Adresse umziehen möchten, besprechen Sie dies bitte mit Ihrem aktuellen Provider. Alternativ können Sie bei uns nach der DSL-Schaltung auch jederzeit einen DSL-Umzug beauftragen.
  • Um Ihre Festnetznummer mitnehmen zu können, brauchen wir von Ihnen das ausgefüllte Formular Auftrag zur Anschluss- und Rufnummernmitnahme.

    Senden Sie dieses einfach per Fax an die kostenlose Rufnummer 0800 100 12 30 oder per Post an die 1&1 Telecom GmbH, Auftragsmanagement, Elgendorfer Str. 57, 56410 Montabaur.

    Sie erhalten es von uns direkt mit der Bestellbestätigung. Außerdem können Sie es auch jederzeit - nachdem Sie unsere E-Mail mit der Bestellbestätigung erhalten haben - unter dem Reiter Dialog-Center > Korrespondenz in Ihrem 1&1 Control-Center abrufen.

Bitte beachten Sie:
Besonders wichtig ist die korrekte Angabe des Anschlussinhabers und dessen Unterschrift.
Wenn Sie den Vertrag bei Ihrem vorherigen Anbieter z. B. als Ehepaar abgeschlossen haben oder es weitere Anschlussinhaber gibt, dann müssen alle Personen angegeben werden und das Formular unterschreiben. Ergänzen Sie weitere Anschlussinhaber handschriftlich auf dem Formular. Beachten Sie außerdem, dass der Rechnungsempfänger durchaus vom Anschlussinhaber abweichen kann.

Wir haben Ihnen zum Thema Anbieterwechsel alle wichtigen Fragen und Antworten zusammengefasst. Werfen Sie einfach einen Blick in die Checkliste: Anbieterwechsel zu 1&1

Unter Umständen kann es vorkommen, dass wir Sie bitten, das Formular zur Rufnummernmitnahme ein zweites Mal auszufüllen und es uns erneut zuzusenden. Das hat unterschiedliche Gründe:

  • Haben Sie einen Anruf von Ihrem aktuellen Provider erhalten und in diesem Gespräch der Rufnummernmitnahme widersprochen? Dann verliert das bereits abgegebene Formular seine Gültigkeit!
  • Bei der Übertragung per Fax kann es passieren, dass Ihr Formular unleserlich bei uns ankommt.
In beiden Fällen können wir Ihren Auftrag zur Rufnummernmitnahme nur bearbeiten, wenn Sie uns ein neues Formular mit dem aktuellen Datum an die oben genannte Rufnummer oder Postadresse zusenden.