Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

Keine Internetseiten unter Windows

Für 1&1 DSL-Kunden mit Windows Betriebssystem

Werden Ihnen keine Internetseiten angezeigt, wenn Sie Ihren Browser öffnen? In dieser Anleitung erfahren Sie, was Sie tun können.

Wir beschreiben Ihnen hier anhand unterschiedlicher Ursachen, wie Sie das Problem lösen können.

Voraussetzungen

Führen Sie nacheinander die folgenden Schritte durch und prüfen Sie nach jedem Schritt, ob der Seitenaufbau in Ihrem Internetbrowser wieder funktioniert.

Schritt 1
Testen Sie, ob Sie auf Ihr 1&1 DSL-Modem zugreifen können. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

Öffnen Sie die Benutzeroberfläche Ihres 1&1 DSL-Modems. Geben Sie dazu in die Adresszeile Ihres Browsers (Mozilla Firefox, Microsoft Internet Explorer oder ähnliche) http://fritz.box ein.
Alternativ können Sie auch die IP-Adresse 192.168.178.1 bzw. die von Ihnen vergebene IP-Adresse eingeben.
Falls Sie die Benutzeroberfläche mit einem Kennwort geschützt haben, tragen Sie dieses jetzt ein.

Bei Problemen hilft Ihnen der Artikel Benutzeroberfläche des 1&1 DSL-Modems lässt sich nicht aufrufen.
Schritt 2
Trennen Sie das 1&1 DSL-Modem vom DSL- und vom Stromnetz. Verbinden Sie dann zunächst nur das Stromkabel und warten Sie 2 Minuten. Schließen Sie danach auch das DSL-Kabel wieder an und warten Sie weitere 2 Minuten.
Schritt 3
Testen Sie, falls vorhanden, einen anderen Internetbrowser. Funktioniert der Aufbau der Internetseiten in diesem Browser, empfehlen wir Ihnen, Ihren Browser auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen oder neu zu installieren.
Schritt 4
Falls Sie eine Sicherheitssoftware, z. B. eine Firewall, ein Antivirus-Programm oder eine Kindersicherung installiert haben, deaktivieren Sie diese testweise. Verwenden Sie die Kindersicherung in Ihrem 1&1 DSL-Modem, schalten Sie diese kurz ab. Dabei hilft Ihnen der Artikel Kindersicherung im 1&1 DSL-Modem deaktivieren.
Werden bei deaktivierter Sicherheitssoftware die Internetseiten angezeigt, sind die Einstellungen der Software die Ursache.
Bitte beachten Sie:
Denken Sie daran, dass Sie die Sicherheitssoftware nach dem Test wieder aktivieren.