Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

Störungsdaten aus Ihrem DSL-Router von 1&1 abrufen

Um Fehler schneller einzugrenzen und zu lösen, können wir mit Ihrer Erlaubnis Informationen direkt von Ihrem DSL-Router abrufen.

Typische Ursachen einer Störung können Sie mit Hilfe der 1&1 Control-Center-App selbst beheben. Gelingt das nicht, helfen wir Ihnen gerne im direkten Gespräch. Dabei kann es vorkommen, dass wir Sie um einen Zugriff auf Ihren DSL-Router bitten.

Diese Erlaubnis erfragen wir ausschließlich während eines telefonischen Gespräches, während eines Chats oder in einer E-Mail mit unserem Kundensupport.

Der Mitarbeiter ruft dabei, nachdem Sie Ihre Zustimmung gegeben haben, über unser System technische Daten von Ihrem DSL-Router ab.

Beispiele für einsehbare Daten:
  • Aktuelle Bandbreite Ihres DSL-Anschlusses
  • Dämpfung auf der Leitung Ihres DSL-Anschlusses
  • Hard- und Software-Version Ihres 1&1 DSL-Routers
  • Fehlermeldungen aus dem Ereignisprotokoll

Es ist uns nicht möglich, personen- oder nutzungsbezogene Daten, wie zum Beispiel gewählte Rufnummern oder besuchte Internetseiten, einzusehen.

Es ist möglich, dass wir im Zuge der Fehlereingrenzung und Fehlerbehebung mehrmals auf Ihren DSL-Router zugreifen müssen. Selbstverständlich können Sie eine bereits erteilte Erlaubnis telefonisch oder per E-Mail zurückziehen.

Bitte beachten Sie:
Nach Abschluss der Entstörung erlischt Ihre Genehmigung für den Abruf für die mit dem Kundenservice besprochende Sitzung automatisch. Sofern Sie zukünftig eine neue Störung melden, fragen wir Sie natürlich erneut um Ihre Erlaubnis.
Weitere Informationen zu diesem Thema:
  • Sie nutzen ein 1&1 DSL-Paket als Ergänzung zu Ihrem bestehenden Telekom-Anschluss? Wir sehen auch hier ausschließlich die technischen Daten Ihres 1&1 DSL-Anschlusses.
  • Der Zugriff auf Ihren DSL-Router beeinträchtigt Ihren DSL- bzw. Telefonanschluss nicht.
  • Wir betrachten die ermittelten Daten ausschließlich zur Fehlereingrenzung.