Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

1&1 WLAN-Repeater (FRITZ!Repeater 2400/3000) per WPS einrichten

Für den 1&1 WLAN-Repeater (FRITZ!Repeater 2400/3000) und gängige 1&1 Home- oder Business-Server

So binden Sie Ihren (FRITZ!Repeater 2400/3000) in das WLAN eines DSL-Routers von 1&1 ein.

scr_wlan-banner.png

Mit einem WLAN-Repeater vergrößern Sie die Reichweite Ihres Funknetzes. So sind Sie überall in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus mit dem Internet verbunden.

WPS vereinfacht den Aufbau einer verschlüsselten WLAN-Verbindung zwischen zwei Geräten. Dabei müssen Sie keinen Netzwerkschlüssel eingeben, um eine Verbindung aufzubauen.

Voraussetzungen
  • Ihr DSL-Router von 1&1 ist WPS-fähig. Falls Sie sich unsicher sind, hilft Ihnen Schnell-Start-Anleitung für Ihr Gerät. Die Modellbezeichnung finden Sie auf der Geräteunterseite.
  • Es ist eine freie Steckdose für Ihren 1&1 WLAN-Repeater (2400/3000) vorhanden.
  • Ihr 1&1 DSL-Router verwendet WPA/WPA2-Verschlüsselung. Diese ist bei Auslieferung voreingestellt.

WLAN-Repeater per WPS verbinden
Schritt 1
Stecken Sie den WLAN-Repeater in eine Steckdose in der Nähe Ihres 1&1 Home- oder Business-Servers.
Schritt 2
Warten Sie, bis die Status-LED langsam grün blinkt.
Status-LED am WLAN-Repeater
Status-LED am WLAN-Repeater
Schritt 3
Drücken Sie die Connect-Taste am Repeater. Die Status-LED blinkt nun schneller.
Connect-Taste am WLAN-Repeater
Connect-Taste am WLAN-Repeater
Schritt 4
Drücken Sie innerhalb der nächsten zwei Minuten an Ihrem 1&1 Home- oder Business-Server (modellabhängig):
  • die Taste WPS oder Connect/WPS einmal kurz oder
  • die Taste WLAN oder WLAN/WPS für etwa 6 Sekunden, bis die WLAN-LED blinkt
Connect/WPS-Taste (Beispiel)
Connect/WPS-Taste (Beispiel)
Bitte beachten Sie:
Ist die Verbindung zwischen Repeater und DSL-Router hergestellt, leuchten die LEDs für Status und Verbindungsqualitäts durchgehend grün. Wiederholen Sie ansonsten die Schritte 3 und 4.
Schritt 5
Stecken Sie den WLAN-Repeater nun in eine Steckdose auf halbem Weg zwischen dem DSL-Router und den Geräten, für die das WLAN erweitert wird.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: