Produktbereich: 
Hosting
Kategorie auswählen
Übersicht Hilfe Kontakt
print article

Domain von 1&1 zu einem anderen Anbieter umziehen

Gilt für alle Länder-Domains (.de, .at, etc.), generische Domains (.com, .net, .org, etc.) und neue Top-Level-Domains mit Autorisierungscode.

Sie haben eine Domain bei 1&1 registriert, die Sie nun zu einem anderen Anbieter umziehen möchten, um sie dort weiterzuverwenden. Hier zeigen wir Ihnen, wie's geht.

Tipp: Wir empfehlen, sich während des Umzugs zu 1&1 bei Ihrem aktuellen Provider einzuloggen. So können Sie bei Bedarf schnell an Informationen gelangen, die während des Umzugsprozesses von 1&1 abgefragt werden. Bitte stellen Sie vor dem Umzug Ihrer Domain bei Ihrem aktuellen Anbieter sicher, dass keine Domain-Sperre vorliegt und dass die Whois Privacy deaktiviert ist.

Schritt 1
Loggen Sie sich ins 1&1 Control-Center ein und wählen Sie in der linken Menüleiste unter Meine Produkte den Punkt Domains. Sie gelangen anschließend zur Übersicht über alle Ihre verfügbaren Domains.
Schritt 2
Wählen Sie hier die Domain, die Sie zu einem anderen Anbieter umziehen möchten, und klicken Sie auf den Namen der Domain.
Schritt 3
Wählen Sie nun den Reiter Privatsphäre & Kontaktdaten an. Schauen Sie dort beim Punkt Private Registrierung nach, ob diese nicht aktiviert ist. Sollte diese aktiviert sein, deaktivieren Sie diese. Wenn sie bereits deaktiviert ist, brauchen Sie hier nichts zu tun.
Schritt 4
Jetzt klicken Sie auf den Reiter Umzug & Verlängerung und prüfen Sie beim Punkt Domain-Umzugssperre aktivieren, ob diese aktiviert ist. Sollte sie aktiviert sein, deaktivieren Sie diese. Wenn sie bereits deaktiviert ist, brauchen Sie hier nichts zu tun.
Schritt 5
Nun klicken Sie nur noch auf den Eintrag Autorisierungscode anzeigen und notieren sich diesen Code, fertig. Alle anderen Schritte nehmen Sie bei Ihrem neuen Anbieter vor.

Ihr neuer Anbieter wird alle weiteren Schritte in die Wege leiten. Er wird Sie auch über den Verlauf des Domain-Umzugs informieren. Sollten Sie während des Umzugs Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren neuen Provider.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier: